Sport als Abiturfach

 

Das St. Antonius-Gymnasium hat das Genehmigungsverfahren „Sport als Abiturfach“ erfolgreich abgeschlossen. Dem Antrag zur Einrichtung „Sport als 4. Abiturfach“ wurde am 16.  August 2011 durch ein Schreiben der LRSDìn Elke Schlecht (Fachaufsicht Sport Westfalen) stattgegeben. So konnte das Fach Sport als 4. Abiturfach erstmalig für die Schülerinnen und Schüler angeboten werden, die im Schuljahr 2011/2012 in die gymnasiale Oberstufe eintraten. Die Fachkonferenz Sport freut sich darüber, dass damit das Wahlangebot in der gymnasialen Oberstufe an unserer Schule erweitert und die sportliche Profilierung als „Partnerschule des Leistungssports“ weiter gestärkt wurde. Denn mit dem Fach Sport als 4. Abiturfach und dem ebenfalls neu eingerichteten Projektkurs Sport Projektkurs Sport in der Q1 inklusive Wintersportfahrt (siehe unten auf der Seite "Sport") bietet das St.-Antonius-Gymnasium ein attraktives Kursangebot für sportlich interessierte Schülerinnen und Schüler. Seit dem Schuljahr 2013/2014 legen jedes Jahr Schüler die Abiturprüfung im Fach Sport nach der neuen APO GOSt an unserer Schule ab.

Klasse 5b gewinnt die Klassenwertung beim Stadtfestlauf

Klasse 5b gewinnt die Klassenwertung

Herr Gerwin als Vertreter des Veranstalters des Stadtfestlaufes (SC Union 08 Lüdinghausen) und Herr Schürmann ehren die Klasse 5b, die die Klassenwertung gewonnen hat. Überreicht wurde eine Urkunde, ein Pokal und 50 Euro für die Klassenkasse.

Voller Energie beim Stadtfestlauf 2019

Stadtfestlauf 2019

Am Freitag, den 13. fand der Stadtfestlauf in Lüdinghausen statt, an dem das Anton schon traditionell mit vielen Läuferinnen und Läufern vertreten ist. Auch in diesem Jahr wurde viele Laufstrecken von der Farbe rot der Anton-Trikots dominiert. Besonders in den Klassen 5 und 6 gab es in diesem Jahr eine große Teilnehmerzahl, da manche bereits in Kindergarten und Grundschule an dem Lauf teilnehmen.

Fachschaft Sport freut sich über neues Schulsportset

Neues Sportset

Da sich die Fachschaft Sport im Frühjahr mit insgesamt zehn Kollegen an der Badminton-Fortbildung Shuttle Time des Badminton-Weltverbandes BWF beteiligt hatte, wurde sie nun von Shuttle Time Deutschland zur „Schule des Monats März" gekürt. Als Dank konnte die Vorsitzende Mechthild Volmer-Zurhove nun ein Schulsport-Set entgegennehmen.

Landessportfest der Schulen: 2. Platz für unsere Schülerinnen

Landessportfest

Die Endrunde der Kreismeisterschaft im Rahmen des Landessportfest der Schulen im Fußball der Schülerinnen WK I wurde gestern im Stadion Lüdinghausen ausgetragen. Unsere Mädels besiegten die Liebfrauenschule Coesfeld 2:1. Im anschließendem Spiel unterlagen sie aber dem Clemens-Brentano-Gymnasium Dülmen mit 1:3. Insgesamt erspielten sie sich damit den zweiten Platz in der Wettkampfklasse I.

Antons Nikolausturnier sehr gut angenommen

Nikolausturnier18

Insgesamt acht Teams nahmen am Freitagnachmittag an der vierten Auflage von Antons Nikolausturnier - dem gemischtgeschlechtlichen alternativen Mannschaftsturnier - teil. In den Disziplinen Völkerball, Floorball und Brettball spielten alle Mannschaften, bestehend aus mindestens sieben Sportlerinnen und Sportlern gegeneinander. Angefeuert durch die eigenen Mannschaftsmitglieder entstand so eine Wettkampfatmosphäre, die trotzdem durch Fair-Play gekennzeichnet war. So überzeugten nicht nur die erfahrenen Teams aus der Q1 und Q2, sondern auch die Neulinge aus der EF. Den Gesamtsieg sicherte sich zum wiederholten Male das "Team Megageil" (Q1) vor den beiden Lehrerteams "Sport LK" und "Sport GK". Organisator Dirk Oertker zeigte sich rundum zufrieden: "Alle haben sich richtig ausgepowert. Niemand hat sich groß verletzt. Einer Neuauflage steht also nichts im Wege."

Weitere Bilder finden sich hier: Bildergalerie

Projektkurs Wintersport erfolgreich im Ahrntal unterwegs

Ski-Projektkurs 2018_1

Vom 24. Januar bis 1. Februar 2019 waren insgesamt 18 Schülerinnen und Schüler des Projektkurses der Q1 gemeinsam mit ihren Kurslehrern Frau Volmer-Zurhove und Herrn Oertker sowie Herrn Heiermann und dem Referendar Herrn Kellersmann im Südtiroler Ahrntal zu Besuch, um dort an ihren Ski- und Snowboardtechniken zu arbeiten. 

Nach nächtlicher Anreise, Bezug der Zimmer im Hotel Markus in St. Jakob sowie erfolgreicher Ausleihe des Materials erprobte der Kurs am ersten Tag die Sportart Langlauf im benachbarten Kasern. Ab dem zweiten Tag ging es dann in die Skigebiete Klausberg sowie Speikboden, die zusammengefasst unter dem Titel „Skiworld Ahrntal" firmieren. Während die wintersporterfahrenen Schülerinnen und Schüler an den Techniken des Kurzschwungs und Carvens feilten, wagten zehn andere ihre ersten Schritte auf Skiern. Nach anfänglicher Skepsis und vereinzelten Ängsten gelangen die Abfahrten von Mal zu Mal sicherer, sodass alle Teilnehmer schnell Spaß an den perfekt präparierten Pisten fanden. 

Frau Volmer-Zurhove zeigte sich von der Lern- und Leistungsbereitschaft der Gruppe begeistert: „Alle waren mit Eifer dabei und zeigten eine durchweg hohe Motivation." Herr Oertker ergänzt: „Insbesondere die Zuverlässigkeit und der Zusammenhalt der Teilnehmer überzeugte uns. Im alpinen Sport sind dies Schlüssel für sicheres Bewegen in Skigebieten." So konnten alle nach sechs Skitagen unversehrt und um einige Erfahrungen reicher die Heimreise antreten. Das Lehrteam bedankt sich insbesondere auch bei den fünf Q2-Schülerinnen und Schülern, die die Reise ein zweites Mal begleitet haben. Ihre Expertise erwies sich als weiterer Zugewinn für die Gruppe