Auf ins Anderland

 

Wieder einmal ist es soweit! Ein Jahr voller Vorbereitungen, Proben und Gestaltungen der Bühne ist vorbei und nun steigt allmählich die Aufregung. Die Schüler des Literaturkurses der Q1 des St. Antonius-Gymnasiums führen unter der Leitung von Frau Dittmann das Theaterstück „Alice im Anderland“ auf.

In Anlehnung an den bekannten Roman „Alice im  Wunderland“ von Lewis Caroll wurde das Stück von dem Autor Stefan Altherr geschrieben und von den Schülern noch etwas umgestaltet. Anders als man vermutet, spielen sich die Szenen nicht im Wunderland ab, sondern in einer Psychiatrie, in der Patienten mit unterschiedlichen Krankheitsbildern und Schicksalen behandelt werden. Die Hauptrolle spielt das Mädchen Alice, die mit ihrer Schizophrenie die ganze Klinik auf den Kopf stellt. Die Spannung ist vorprogrammiert, denn das Ende ist nicht so, wie man es vermutet. Aber mehr wollen wir an dieser Stelle natürlich nicht verraten.

Für alle Interessierten gibt es zwei Vorstellungen, die am Freitag den 29.05.2015 und am Dienstag, den 02.06.2015 um 19.00 Uhr stattfinden. Die Aufführungen werden von unterschiedlichen Besetzungen gespielt. Um die besten Plätze zu sichern, werden die Türen der Aula des Antons schon eine halbe Stunde früher geöffnet. Die Karten gibt es ab nächster Woche in den Pausen im Foyer, sowie bei allen Schülern des Kurses zu kaufen und kosten 5 Euro.