Lateinschüler im „Rom des Nordens“

58 Lateinschülerinnen  und -schüler des achten Jahrgangs starteten im Juni wieder zu der traditionellen Studienfahrt nach Trier. Eine Woche erkundeten die Jugendlichen die Spuren der Römer in der „ältesten Stadt Deutschlands“, wie sich Trier voller Stolz nennt. Die erste Exkursion führte zur Römerbrücke, die anschaulich einen Einblick in römische Bautechniken vermittelt.  Anschließend erfuhren die Schülerinnen und Schüler am ehemaligen Forum Details zum Aufbau einer römischen Stadt.

Am nächsten Morgen standen die Schülerinnen und Schüler nach einem Fußmarsch plötzlich staunend vor der Porta Nigra. Die Erlebnisführung mit einem Zenturio vermittelte die „Geheimnisse der Porta Nigra“. Hier wurden 2000 Jahre wechselvoller Geschichte lebendig. Über den Marktplatz – dem Abstecher ins Mittelalter – ging es weiter zum Trierer Dom mit seiner Entstehungsgeschichte unter Kaiser Konstantin, bevor die Schülerinnen und Schüler zur „Audienz“ in die Palastaula schritten. Die drei Thermen der römischen Stadt – die Kaiserthermen, die Barbarathermen und die Thermen am Viehmarkt – sowie das Amphitheater waren weitere Meilensteine auf dieser Exkursion. Durch intensive Vorbereitung und unter fachkundiger Führung fiel es den Schülerinnen und Schülern nicht schwer, das Leben in den römischen Thermen sowie den Ablauf eines Tages im Amphitheater nachzuvollziehen.

Eine weitere Erlebnisführung im Amphitheater versetzte die Jugendlichen aus Lüdinghausen in die Lage,  das Leben eines Gladiators nachzuvollziehen. Besonders beeindruckt zeigten sich die Lateinschüler vom Ausmaß und dem guten Erhaltungszustand der antiken Baudenkmäler. Während dieser Tage geballter römischer Geschichte hatten die Jugendlichen Gelegenheit zu einer Wanderung mit phantastischem Blick über Trier und das Moseltal sowie zu einem Besuch im Hallenbad. Angeleitet und begleitet wurden die Schülerinnen und Schüler von ihren Lateinlehr/Innen Frau Luhmann und Herrn Heiermann sowie Frau Everding, Fr. Dr. Holte, Frau Kons und Herrn Wellmann.