„Dem Leben nicht mehr Tage, aber den Tagen mehr Leben geben können“ - Margarete Hake, Hospizbewegung Lüdinghausen/Seppenrade e.V., zu Gast am Anton

Hospizarbeit

Ende Februar hatten wir, die Klasse 9b und 9e, im katholischen Religionsunterricht einen Unterrichtsbesuch von Frau Margarete Hake, der Koordinatorin des mobilen Hospizdienstes in Lüdinghausen.

Am Anfang des einstündigen Gesprächs stellte Frau Hake uns die generelle Hospizarbeit vor und erklärte uns, wie es ist, jeden Tag mit dem Thema „Tod und Sterben“ konfrontiert zu werden. Es wurde mehrmals erwähnt, dass es normal sei, dass Menschen sterben und dass Hospize gerade Lebenshäuser seien, in denen die letzten Tage, Wochen oder Monate einer Person nach ihren Wünschen und Bedürfnissen gestaltet werden. Generell muss differenziert werden zwischen einem stationären Hospiz, das es heute in vielen Städten gibt, und einem mobilen Hospizdienst wie in Lüdinghausen, den Frau Hake verantwortlich koordiniert. Hospize wurden und werden errichtet, um sterbenskranken Menschen das Gefühl zu geben, ihren letzten Lebensabschnitt an einem geborgenen Ort verbringen zu können. Solche Einrichtungen bestehen dann meist aus 10-12 Zimmern mit vielen Mitarbeitern zur Pflege und Betreuung der Gäste. Die Hospiz-Bewegung in Lüdinghausen besucht die Menschen Zuhause, hilft ihnen ihren Alltag weiterhin zu erhalten und unterstützt die betroffenen Familien. Die größte Motivation für die ambulante Hospizarbeit ist,  Menschen auf ihrem letzten Weg ein Stück zu begleiten und da zu sein, wenn Hilfe und Zuwendung gewünscht werden - im wahrsten Sinne des Wortes „Lebensbegleitung“!

Im Verlauf des weiteren Gesprächs wurden unsere Fragen zur Hospizarbeit ausführlich beantwortet und die erforderliche Ausbildung, um Hospizarbeit leisten zu können, vorgestellt.

Gegen Schluss fiel noch ein Satz, der viele von uns zum Nachdenken angeregt hat. Frau Margarete Hake sagte, dass man dem Leben nicht mehr Tage geben könne, jedoch den Tagen mehr Leben.


Termine

Sonntag, 26. Mai
Abitur-Nachschreiber
Montag, 27. Mai
Sportabitur
Freitag, 31. Mai
3. Beweglicher Ferientag
Montag, 03. Juni
Mündliches Abitur 4. Fach / unterrichtsfrei für SuS
Dienstag, 04. Juni
14:00
- 19:00 Uhr
Mündliches Abitur 4. Fach (nachmittags)
Freitag, 07. Juni
Zentrale Klausur Jg. EF Deutsch
Sonntag, 09. Juni
Pfingstsonntag
Schule_der_Zukunft
Jugend_debatiert

Diese Internetseite wird regelmäßig auf ihre Sicherheit überprüft!