"Think globally, act locally" - Reden aus dem Englischunterricht

 

Reden aus dem Englisch-Unterricht

Der Englisch-Grundkurs aus der Einführungsphase von Frau Arend hat in den letzten Wochen zum Thema "Think globally, act locally" gearbeitet. Nachdem im Präsenzunterricht viele unterschiedliche Aspekte dieses Themas vertieft wurden, konnten die Schülerinnen und Schüler sich zum Abschluss der Reihe selbst für einen Aspekt entscheiden, zu dem sie dann recherchierten und eine Rede verfassten. Im Distanzunterricht trugen die Schülerinnen und Schüler ihre selbstgeschriebenen Reden dann in einem kurzen Video vor. Um die wichtigsten Aspekte ihrer Rede auch visuell hervorzuheben, erstellten sie zusätzlich Poster.
Es sind wirklich hervorragende Ergebnisse im Distanzunterricht entstanden, von denen wir hier drei präsentieren möchten:

Anlässlich des Vorlesetages (20.11.2020): Die 7e liest aus Harry Potter auf Englisch

 

Harry Potter fasziniert und begeistert junge wie alte Menschen. Aber wusstet ihr, dass ihr Harry Potter jetzt hören und gleichzeitig euer Englisch verbessern könnt? Dahinter steckt die bilinguale Klasse 7e des St.-Antonius-Gymnasiums. Vom 20. bis zum 25. November 2020 findet ihr auf dem Geländes des Antons verschieden QR-Codes, die sowohl Texte mit spannenden Informationen und Insiderwissen über die Harry Potter-Welt, als auch kleine Ausschnitte aus dem ersten Teil, die zum Weiterlesen anregen, beinhalten.

Aus der Klasse 7e: "Wir lesen Harry Potter"

Pictures of trolls - Harry Potter in der 7e

Wir, die Klasse 7e, lesen das Buch Harry Potter und der Stein der Weisen im Englischunterricht. Angefangen haben wir, als das Schuljahr 20/21 begann. Unsere Englischlehrerin Frau Peckrun brachte die ersten Stunden Kopien von den ersten Seiten mit. Nach einigen Stunden fragte sie uns, ob wir Lust hätten, das Buch im Unterricht zu lesen. Wir stimmten ab, und nachdem auch die, die erst keine Lust hatten, sagten, dass sie es ok fänden, bestellte Frau Peckrun die Bücher bei einer Buchhandlung.

Big Challenge trotz Corona

Getrennt - aber gemeinsam nahmen Anton-Schülerinnen und -Schüler online die „große Herausforderung“ an 

Inzwischen ist es schon eine feste Tradition am St. Antonius-Gymnasium, dass jedes Jahr Anfang Mai viele englischbegeisterte Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 9 freiwillig über kniffligen Englischaufgaben brüten. Eine Schulstunde lang lösen sie insgesamt 55 nach Lernjahren abgestufte Wortschatz-, Grammatik- und Landeskundeaufgaben für den europaweit ausgeschriebenen Big Challenge – Wettbewerb.

Social Media - Useful or Useless? A Project of Class 9A

Social Media - Useful oder Useless?

Social media has been our topic for out last couple of English lessons. We debated whether social media is useful or useless, collected pro and con arguments and gave our own opinion. Last lesson we had to take pictures, which reflect our own opinion on social media.

Greta berichtet vom Jugendseminar von UK-German Connection

UK German Connection

Bereits im vergangenen Jahr hatte ich die Möglichkeit an zwei „Youth Seminars“ von UK-German Connection in Berlin teilzunehmen. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich überraschend und kurzfristig von UK-German Connection gefragt wurde, ob ich Interesse an einem weiteren Workshop vom 06.05. bis zum 09.05. in Leipzig habe

Dieser Workshop stand unter dem Oberbegriff „Sustainable Urban Development“ und fand anlässlich des „royal visit“ von Prince Charles und Duchess Camilla in Leipzig statt.

The Big Challenge 2017

Insgesamt 289 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 9 nahmen am 4. Mai „die große Herausforderung“ an: Sie hatten sich für den europaweit ausgeschriebenen Englisch-Wettbewerb angemeldet und lösten nun 45 Minuten lang Quizfragen aus den Bereichen Wortschatz, Grammatik und Landeskunde.

Viele hatten sich zuvor im Online-Trainingslager der Wettbewerb-Veranstalter auf die zum Teil recht anspruchsvollen Aufgaben vorbereitet. So wurden die Ergebnisse auch dieses Jahr wieder mit Spannung erwartet.

Alle TeilnehmerInnen erhielten eine Urkunde und ein kleines Geschenk. Darüber hinaus gab es für die Klassenbesten weitere Sachpreise. Die Jahrgangsstufensieger wurden von Frau Hüttenschmidt mit einer Medaille ausgezeichnet.

Seite 1 von 2