Aktuelle Informationen zum Unterricht für die Q2

 

Liebe Schülerinnen und Schüler der Q2,

aufgrund der Entwicklungen am Cani haben wir, d. h. Frau Klingauf, Herr Weyers und ich, mit Frau Scheideler und Herrn Kallenbach neu überlegt, ob der Kurs, den wir mit euch fahren, sich noch richtig anfühlt. Hier sind unsere Ergebnisse:

  • Die Situation, dass große Kurse auf zwei Räume aufgeteilt werden, war zu Beginn ungewohnt, aber hat sich wohl eingespielt. Wir wissen, dass ihr in den Fächern, in denen ihr nicht Abitur schreibt, manchmal "Leerlauf" habt.
  • Wir informieren eure Kurslehrkräfte dahingehend, dass eine transparente Notengebung im zweiten Quartal für alle Fächer möglich sein muss, es aber in euren "Nichtabiturfächern" nur kleinere Aufgaben sein sollen, die ihr zu erledigen und gegebenenfalls abzugeben habt.
  • Wenn ihr "Leerlaufzeit" gerne zum Lernen für eure Abiturfächer nutzen möchtet, oder einfach mal miteinander reden möchtet, ist das völlig in Ordnung. Ihr müsst aber immer in den Räumen nach Plan bleiben und die Sitzpläne einhalten.
  • Das Risiko, dass auch bei uns ein größerer Anteil der Stufe in Quarantäne muss, ist gegeben. Wir entscheiden dann, wie wir weiter vorgehen.
  • Für den Fall, dass die Vorabiturklausuren nicht nach Plan geschrieben werden können, weichen wir auf den frühst möglichen Termin in den Osterferien aus.
  • Wir sehen, dass ihr euch überwiegend sehr diszipliniert an die Hygienevorgaben haltet. Hier dürfen wir nicht locker lassen, daher bleibt es dabei, dass wir im Unterricht die Abstände so groß wie möglich halten und euch in den Pausen dazu auffordern, dies auch zu tun. Bitte achtet auch selber darauf, jeder für sich im eigenen Interesse.

Ihr seht, wir machen uns viele Gedanken um euch und für euch. Diesmal mit dem Ergebnis, dass sich nur kleine Veränderungen für euch ergeben. Macht so weiter, lasst euch nicht beirren.

Das wird schon, wir sind doch bisher immer gut durchgekommen. Uns fällt bestimmt immer eine Lösung ein.

Weiterhin ein schönes Wochenende und bis Montag.

Herzliche Grüße
Elisabeth Hüttenschmidt