Auszeichnung

  • "Oh Schreck, ein Fleck!" – 6 Teilnehmende vom Anton an der IJSO

     

    Teilnahme an der Internationen Junior Science Olympiade IJSO

    Mehr als 4300 Lernende haben die Aufgaben der ersten Runde der Internationalen Junior Science Olympiade (IJSO)  bearbeitet. Das diesjährige Thema der ersten Wettbewerbsrunde war „Oh Schreck, ein Fleck!“.
    Am Anton haben Clara, Leon und Julian aus der Jahrgangsstufe 7 sowie Leonie, Julia und Merle aus der Jahrgangsstufe 9 teilgenommen.
    Sie führten in den Weihnachtsferien Experimente zur Entfernung von selbst erzeugten Schokoladen- und Saftflecken durch. Außerdem wurden Gummibärchen in verschiedenen Waschlösungen aufgelöst und ein Elektroskop gebaut.
    Hierbei waren Kenntnisse aus den Fächern Chemie, Biologie und Physik gefordert.

  • Aus der AZ: 13. Kreisendrunde der 60. Mathematik-Olympiade: Mathis Gastreich auf Platz 1

    Aus der AZ: Mathe-Olympiade 2020 Kreisrunde
  • Cambridge trotz Corona: Anton-Schüler und -Schülerinnen erwarben Sprach-Zertifikat

     Anton-Schüler und -Schülerinnen Lea T., Jan-Luca K., Anna B., Louisa T. und Kimberly S. mit Schulleiterin Elisabeth Hüttenschmidt und Kursleiterin Sabine Düstersiek nach der Übergabe der Cambridge-Zertifikate

    In diesem Schuljahr läuft vieles anders als gewohnt, aber Gutes bleibt. Während üblicherweise die Prüfungen zum Erwerb des Cambridge Certificate of Advanced English (CAE) kurz vor den Sommerferien abgelegt werden, fanden die Prüfungen in diesem Durchgang um ein halbes Jahr verschoben erst im Dezember statt. Fünf Schülerinnen und Schüler stellten sich den anspruchsvollen schriftlichen Prüfungsaufgaben zunächst am Anton und absolvierten direkt im Anschluss den mündlichen Prüfungsteil an der Volkshochschule in Münster. Ungewöhnlich lang war in diesem Jahr auch die Wartezeit auf die Prüfungsergebnisse, aber nun konnten alle erleichtert aufatmen. Bestanden! In der vorigen Woche überreichte Frau Hüttenschmidt den erfolgreichen TeilnehmerInnen ihre Zertifikate.

  • Das Anton ist jetzt Europaschule

    Am 19.11.21 wurde das Anton als Europaschule ausgezeichnet.

    Unser Anton ist seit Freitag, dem 19.11.2021 offiziell Europaschule.

    Hierfinden Sie einen Ausschnitt aus der Zertifizierungsfeier der Europaschulen NRW 2021 im Landtag in Düsseldorf.

  • DER ANTON trifft die Schülerheld:in – Preisübergabe am 14.06.2021, 16 Uhr

    Etwas für Deine Schule tun? Dich um Deine Mitschüler:innen kümmern, wenn sie Hilfe benötigen? Und dabei mehr Einsatz zeigen als gewöhnlich? Das ist für Antonschüler:innen selbstverständlich. Fast 800 Lernende engagieren sich Jahr für Jahr für ihre Schule und für ihre Mitschüler:innen auf Konzerten, auf Fahrten, bei Events, in der Klasse, in der AG, in der SV oder im Schulalltag. Und deswegen ist es für den Förderverein unseres Antons auch gar nicht so leicht, unter diesen vielen Engagierten diejenige oder denjenigen auszuwählen, der sich in noch herausragenderem Maße engagiert hat. Jedes Jahr verleiht der Förderverein nämlich Einzelpersonen oder Gruppen, deren Engagement herausragend ist, den ANTON, einen mit einem Geldbetrag dotierten Preis, der als Erinnerung an unseren Schulpatron gestiftet worden ist. In diesem Jahr werden der ANTON 2020 und der ANTON 2021 vergeben.

    Die ANTON-Preistragenden engagieren sich also besonders für die ganze Schule, aber der Förderverein möchte, insbesondere in diesem besonderen Jahr, in dem das Zusammensein und der Zusammenhalt so wichtig waren, auch das Engagement der Lernenden untereinander würdigen. Hierzu haben wir zahlreiche Vorschläge von den Lernenden selbst erhalten, in denen sie schildern, wer ihnen im Distanzunterricht besonders geholfen hat, wer die eine oder andere Träne getrocknet oder ein Lächeln geschenkt hat. Aus diesen Vorschlägen hat der Förderverein den Schülerhelden 2021 oder die Schülerheldin 2021 ausgewählt.

    Wenn die Spannung auf die Preistragenden jetzt groß ist – dann einfach bei der feierlichen Preisübergabe dabei sein! Die Preisübergabe beginnt um 16 Uhr!

    Hier gehts zur Preisverleihung über AntonMeet.

  • Die Stadt Lüdinghausen gratuliert Preistragenden zu ihren hervorragenden Facharbeiten

    https://www.luedinghausen.de/stadt-luedinghausen/aktuelle-meldungen/artikel/stadt-gratuliert-preistragenden.html
  • Erfolg bei der Internationalen Junior Science Olympiade - Zweite Runde

    Für die zweite Runde der Internationalen Junior Science Olympiade haben sich etwa 1000 Teilnehmende aus ganz Deutschland qualifiziert. Sie mussten 24 Fragen aus den Fächern Biologie, Chemie und Physik beantworten. Die beiden Teilnehmerinnen von unserer Schule, Julia (9b) und Merle (9c) bearbeiteten dabei Fragen, die teils über den Schulstoff hinausgingen. Sie haben in den beiden Runden experimentelles Geschick und Fachwissen gezeigt.

    Heute wurden die Ergebnisse der zweiten Runde bekanntgegeben. Beide Anton-Schülerinnen gehören zu den besten 500 Teilnehmenden!

    Merle hat sich zudem für die nächste Runde qualifiziert. Sie gehört zu den 350 besten Teilnehmenden aus ganz Deutschland, die im Mai eine 90-minütige Klausur schreiben werden. Dabei werden die Schülerinnen und Schüler ermittelt, die zum Bundesfinale nach Frankfurt am Main eingeladen werden.

    Hier entlang zum Beitrag über die erste Wettbewerbsrunde...

  • Europaquiz: 9b gewinnt!

    Die 9b gewinnt das Europaquiz

    Gewonnen! Die Klasse 9b hat unter der bewährten Anleitung von Frau Scheideler erfolgreich am Europaquiz des Kreises teilgenommen. Die Schülerinnen und Schüler dürfen sich über 250 Euro für die Klassenkasse freuen, die sie aus den Händen der stellvertretenden Landrätin Frau Sellhoff entgegennehmen durften.

    Neben der Klasse 9a waren in diesem Jahr fünf weitere Klassen des Antons beim europäischen Wettbewerb ins Rennen gegangen: "wir freuen uns sehr, dass ihre Schule regelmäßig mit vielen Klassen am Wettbewerb teilnimmt", so die Beauftragte des Kreises für das Europaquiz, Frau Kallerhoff.

  • Gesucht: SCHÜLERHELD:IN - Bewerbung für den "Anton"

    SchülerHeld:in
    Der Preis wird gestiftet vom Förderverein.
    Hier wird der "Anton" aus dem Jahr 2019 vorgestellt.
  • Indien - Das Land der Bananen?!

     

    Gewinner beim Diercke-Wissen-Wettbewerb

    Auch in diesem Jahr nahmen zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5,7,9 und EF am Diercke Wissen Wettbewerb teil und stellten sich nicht immer einfachen Fragen aus der Welt der Geographie:

    Wo liegt eigentlich die Eifel? Liegt Bordeaux oder London westlicher? Welches Land produziert die meisten Bananen?

    Die letztgenannte Frage sorgte nicht nur bei den Schülerinnen und Schülern für das größte Aufsehen. Traditionell bewirbt sich der Schulsieger des Antons auf Landesebene um den Titel des Geographie-Experten. In diesem Jahr fallen leider pandemiebedingt sowohl das Landes- als auch das Bundesfinale des Diercke Wissen Wettbewerbes aus. Dennoch war die Durchführung des Wettbewerbs ein voller Erfolg. Im Diercke Wissen Junioren Wettbewerb der Klassenstufe 5 belegte Milena K. den ersten Platz und Torge W. und Konstantin T. punktgleich den zweiten Platz.

    Beim Diercke Wissen Wettbewerb der Jahrgangsstufen 7,9 und EF setzte sich Jannis A. aus der 9C mit hervorragenden 18 Punkten durch.

    Unsere Gratulation geht an alle GewinnerInnen!

  • Philosophische Essays dreier Schülerinnen vom „Anton“ in besonderer Weise ausgezeichnet

     

    Gewinnerinnen beim Philosophischen Essay

    Schulleiterin Elisabeth Hüttenschmidt und Philosophielehrer Friedhelm Kienz übereichten  jetzt drei Schülerinnen des St.-Antonius-Gymnasiums, die besonders erfolgreich am „Bundes- und Landeswettbewerb Philosophischer Essay“ teilgenommen haben, ihre Urkunden: Ina M. und Celina S. und aus der Q2 und Katharina Z. aus der EF.           

    Seit vielen Jahre nehmen Schülerinnen und Schüler der Philosophiekurse des St. -Antonius-Gymnasiums regelmäßig am „Bundes- und Landeswettbewerb Philosophischer Essay“ teil – und das mit guten bis sehr guten Ergebnissen. Ziel des Wettbewerbs ist es, Schülerinnen und Schüler zu ermutigen, zu ausgewählten Themen und Fragestellungen der Philosophie sich des eigenen Verstandes zu bedienen und philosophische Überlegungen zu formulieren. Gefragt sind Eigenständigkeit, gedankliche Schärfe und Originalität. In diesem Jahr wurden zwei Schülerinnen der Q2 und eine Schülerin der EF, die die Jury der Bezirksregierung Münster mit ihren Essays überzeugen konnten, ausgezeichnet.

  • Siegerehrung Stadtradeln 2020

    Stadtradeln 2020

    Etwas verspätet nahm die jetzige 7a ihre Urkunde und das vom Förderverein gespendete Preisgeld für ihren ersten Platz in der schulinternen Klassenwertung des Antons in Empfang.
    Die Klasse von Jule und Matti radelte eine enorme Anzahl an Kilometern, indem die Schülerinnen und Schüler regelmäßig den Schulweg mit dem Rad absolvierten, ihre Eltern zu ausgedehnten Fahrradtouren motivierten und sogar einen Ausflug von Lüdinghausen in den Kletterpark nach Haltern machten. Dabei fuhren die Lüdinghausener Schülerinnen und Schülern mit ihrem Klassenlehrer Frank Zienow alleine 45 Kilometer mit dem Fahrrad anstatt einen Bus zu nutzen und trugen damit zum Umwelt- und Klimaschutz bei.
    Herzlichen Glückwunsch!!!

  • Urkundenübergabe für den Wettbewerb IJSO

    Urkundenübergabe IJSO

    Zum Ende des Schuljahres hat Frau Hüttenschmidt Julia aus der 9b und Merle aus der 9c gemeinsam mit dem betreuenden Lehrer Herrn Cröpelin die Urkunden für ihre Teilnahme an der 2. bzw. 3. Runde der Internationalen Junior Science Olympiade überreicht.

    An der IJSO haben insgesamt 6 Lernende unserer Schule teilgenommen. Merle und Julia haben sich für das IJSO-Quiz, in welchem Fragen aus den Fächern Biologie, Chemie und Physik gestellt wurden qualifiziert und Merle nahm in der dritten Runde der Junior Science Olympiade an einer anspruchsvollen 90-minütigen Klausur teil.
    Beide erhielten nun als Würdigung für das Erreichen der jeweiligen Wettbewerbsrunden ihre Urkunden.

    Die Teilnahme an der IJSO bringt auch Punkte für das MINT-EC-Zertifikat, welches mit dem Abitur an unserer Schule für besondere Leistungen im MINT-Bereich ausgegeben wird.