AGs

  • "Eine Flugdrohne für das St.-Antonius-Gymnasium in Lüdinghausen - Schülerinnen und Schüler freuen sich über Sachpreis"

    Pressemitteilung des Kreises Coesfeld:

    Pressemitteilung des Kreises Coesfeld
  • 1. Platz bei den Tastschreib-Meisterschaften

     

    1. Platz bei den Tastschreib-Meisterschaften

    Unsere Schüler*innen Felix R. (8e), Vincent R. (6e) und Katja W. (8e) haben bei den Verbandsmeisterschaften 2022 im 20-Minuten-Tastschreiben den 1. Platz erreicht. Wir gratulieren ihnen zu diesem tollen Erfolg.

  • Aus den WN: Kreis übergibt Preis an St.-Antonius-Gymnasium - Robotik-AG erhält Flugdrohne

    Aus den WN: Drohne für das Anton
  • Aus den WN: Programmierte Alleskönner

    Aus den WN: Robotik-AG
  • Die Bienen-AG

    Bienen-AG

    Hört Ihr es auch? Das Summen der Bienen am Anton? Nein? Wo sind die Bienen denn hin?

    Bienen überwintern momentan in ihren Bienenstöcken. Beim Imker nennt man diese Behausung auch Beute. Wir am Anton haben unsere eigenen Bienen, die der Imker Hubertus Beckmann gemeinsam mit uns, der Bienen-AG, hält und pflegt. Unsere selbstbemalten Beuten, die jedes Jahr erneuert werden, seht Ihr auf dem Bild rechts. Dort fühlen sich die Bienen besonders wohl!

  • Einladung zur Schach-AG

    Schach AG

  • Herzlich willkommen bei der Garten-AG

    Garten-AG

    Für wen: Schüler_innen der Jahrgangsstufen 8,9,10

    Was:       Bauen, gärtnern, plaudern und essen

    Wo:         Schulgarten im Biologischen Zentrum bzw. R606

    Wann:     Mittwoch, 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr (B-Woche)

                   Donnerstag, 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr (A-Woche)

    Leitung:   Herr Zienow, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

     

    Die Garten-AG betreut ein kleines Gartenstück im Biologischen Zentrum in Kooperation mit dem Richard-von Weizäcker–Berufskolleg, unterstützt vom Team des Biologischen Zentrums.

    Der durch die Corona-Zeit etwas in Vergessenheit geratene Garten des RvW-Berufskollegs im Biologischen Zentrum wird seit August 2021 von 7 Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 8 und 9 des Anton zu einem vielseitigen Garten mit Gemüsefrühbeeten, Hochbeeten, Kräuterspirale, Wildbienenhotels, Bohnentipi und selbstgezogenen Obststräuchern umgestaltet und gepflegt. So entsteht nach und nach durch die fleißigen „Gärtner_innen“ ein Nutz- und Genussgarten mit neuen Anbau -und Pflegemethoden.

  • Musikalische Grüße aus der Schule

    Schöne Weihnachten wünschen Euch und Ihnen die Musikerinnen und Musiker des Antons!

    Per Klick auf die Bilder geht es zu den Videos - viel Spaß beim Anhören und Ansehen!

     

    Der Musikkurs der Einführungsphase hat im Unterricht den Weihnachtsklassiker „Jingle Bell Rock“ arrangiert. Ausgehend vom Akkordschema des Songs schrieben die Schülerinnen und Schüler die Stimmen für zwei Kontrabässe, zwei Gitarren, Klavier, Saxophon und Percussion.

    Mitwirkende: Jakob E., Tabea, Lucius, Frederic, Jakob G., Jodie, Charlotte, Nick, Magda, Merle, Lea, Tom, Lysann, Elias, Elli, Robert, Sina, Luisa, Till, Hanna, Henry und Michel.

    https://cloud.saglh.de/s/ZCnXWREnoeqkRMa

    You’ve Got the Love“! Unsere „Bufdine“ (Bundesfreiwilligendienstleistende) Anna Nettlenbusch rief im Herbst einen Projektchor ins Leben. Die Schülerinnen der Stufen 9 bis Q2 wurden sängerisch und musikalisch unterstützt von Frau Arend, Frau Jeffery, Frau Micke, Herrn Perick und Herrn Wellmann.

    Mitwirkende der 9-Q2: Franka (9a), Christina (9a), Freya (Q1), Juliane (Q1), Willow (Q1), Naomi (Q1), Lenja (Q1), Lotta (Q2)

    Leitung: Anna Nettlenbusch

    Musikalische Grüße aus der Schule
     

    Das Schulorchester durfte, nach coronabedingter Pause, seit Beginn dieses Schuljahres endlich wieder proben. Natürlich hätten die Schülerinnen und Schüler ihre Stücke sehr viel lieber live im Adventskonzert gespielt. Einen Eindruck könnt ihr und können Sie aber auch in den folgenden Videos gewinnen.  

    Mitwirkende: Mirjam (6e), Jean-Christophe (7b), Romina (7b), Florian (7c), Violetta (7c), Lara (7e), Ronja (7e), Merlin (7e), Julian (8b), Carla (8b), Luis (8c), David (8e), Erik (9a), Benjamin (9b), Solvej (9e), Anastasia (9e), Lina (EF), Fabienne (EF), Tom (EF), Elias (EF), Robert (EF), Till (EF), Henry (EF), David (Q1), Katharina (Q2), Linus (Q2), Luis (Q2), Anna (BufDi)

    Leitung: Lena Jeffery

    Musikalische Grüße aus der Schule Musikalische Grüße aus der Schule Musikalische Grüße aus der Schule

  • Pop-up-AG Astronomie: Ein Blick in die Sterne

    Astronomie-AG


    Der Besuch des Pop-up-Planetariums in der Aula war der Anlass dafür, interessierten Lernenden die Möglichkeit zu bieten, sich vertieft mit dem Themengebiet Astronomie zu beschäftigten.
    Hierzu fand in den Wochen vor und nach dem Besuch des Planetariums eine zeitlich befristete "Pop-up-AG" statt. Diese AG-Formate finden zu besonderen Anlässen oder Themen statt.

    Solvej A. aus der 9e berichtet folgendermaßen von der Pop-up-AG Astronomie:

    "Die Astronomie-AG startete am 26.08.2021. Herr Cröpelin leitete die AG. Wir waren 13 Astronomie-interessierte Mädchen aus der achten und neunten Klasse.
    5 Wochen lang lernten wir durch selbständige Internet-Recherchen und kleine Präsentationen etwas über unseren Nachthimmel.
    In unserer ersten Stunde haben wir uns die Entfernungen zwischen verschiedenen Planeten, Sternen und Galaxien angeschaut und gegenseitig vorgestellt. Auch schauten wir uns viele Bilder unseres Universums an, zum Beispiel die Ringe des Saturns, die Sonne aus der Nähe und noch viele weitere.
    Der Urknall war das Thema der zweiten Stunde, was wir uns mit Erklärvideos erarbeitet haben und abermals vorgestellt haben.
    Das Highlight war der Planetariumsbesuch in der dritten Stunde. Das Pop-Up-Planetarium wurde vom LWL Museum Münster bei uns in der Aula aufgestellt. Dort schauten wir uns zwei Filme über Sterne, schwarze Löcher und Explosionen an unserem Nachthimmel, wie eine Supernova, an.
    In unsere vierten Stunde bereiteten wir Vorträge zum Saturn, Merkur und der Sonne vor, welche wir uns am 28.10.2021 in unserer letzten Stunde gegenseitig vorstellten und gemeinsam die AG ausklingen ließen."

  • Sporthelfer_innenausbildung 2022: Sportlich voll dabei!

    Sporthelfer_innenausbildung 2022

    So zeigten sich in den letzten drei Tagen 25 Schüler_innen vom Anton. Gemeinsam mit Lernenden der Sekundarschule nutzten sie das Kooperationsangebot der Schulen und dem Kreissportbund sich zu Sporthelfer_innen ausbilden zu lassen. Dabei zeigten die 8.- und 9.-Klässler großes Engagement, denn auch nachmittags und am Samstag waren sie aktiv und brachten den größten Teil der Ausbildung erfolgreich hinter sich. Das Repertoire der Ausbildungsinhalte reichte von Erster Hilfe über Tipps und Kniffe beim Auftreten vor einer Gruppe bis hin zum Kennenlernen von Trendsportarten. Am Ende der drei Tage stand sogar eine kleine Lehrprobe, bei welcher alle Teilnehmenden ihr neu erlerntes Wissen und ihre Fähigkeiten zeigen konnten. Diese wurde von allen mit Bravour absolviert. Ausgebildet wurden die Schüler_innen nicht nur von ihren Lehrer_innen Herr Oertker und Frau Rollnik (beide Anton) sowie Frau Heines (Sekundarschule), sondern vor allem von einem jungen, engagierten Team des Kreissportbundes. Denn wie seit Jahren üblich, nehmen die beiden ortsansässigen Schulen das Angebot des Kreissportbundes Coesfeld wahr, um sich bei der Ausbildung ihrer Schüler_innen tatkräftig unterstützen zu lassen.

  • Team Anton 1 und Team Anton 2 auf dem Deutschlandfinale World Robot Olympiad!

     World Robot Olympiad_1

    An diesem Wochenende findet in Chemnitz das Deutschlandfinale der World Robot Olympiad statt und es heißt, kräftig die Daumen zu drücken für Franka, Jana und Jonas (Team Anton 1, EF) sowie Paul, Jannik und Sebastian (Team Anton 2, Jahrgangsstufen 7 und 6). Es gilt, das Feuer von dem Löschroboter löschen zu lassen und Marienkäfer müssen vor dem Mähroboter gerettet werden. Natürlich alles aus Lego und gesteuert über die selbstgeschriebenen Roboter-Codes, für die die Teams erst einmal eigene Ideen entwickeln mussten. 

    An den beiden Veranstaltungstagen gibt es einen moderierten Live-Stream, um einen Teil des Events online mitverfolgen zu können. Der Live-Stream wird hier zu folgenden Zeiten geschaltet sein:

    • Samstag 10.15 – 11.10 Uhr und 14.55 – 16.10 Uhr
    • Sonntag 10.15 – 11.20 Uhr und 13.15 – 14.30 Uhr

    https://www.youtube.com/watch?v=DZoFUturWm0

    Beide Teams haben sich gut vorbereitet und Herr Kallenbach und Frau Klingauf freuen sich darauf, die Teams zu betreuen und zu coachen. 

    Wir danken dem Förderverein und der Erasmus-Schulförderung vielmals für die finanzielle Unterstützung sowie der Karl-Kolle-Stiftung für die freundliche Spende unserer Robotik-Grundausstattung. 

    World Robot Olympiad
  • World Robot Olympiad – Deutschlandfinale in Chemnitz - Regionalsiegerer_innen des Anton präsentierten erfolgreich ihre jeweiligen Spezialroboter

     

    World Robot Olympiad – Deutschlandfinale in Chemnitz - Regionalsiegerer_innen des Anton präsentierten erfolgreich ihre jeweiligen Spezialroboter

    Wir befinden uns in einer riesigen Fabrikhalle im Technologiepark von Chemnitz, in der über hundert Teams aus ganz Deutschland an den etwa 20 typischen Robotik-Tischen ihr Können vor Jury, Betreuer_innen, Eltern und Gästen demonstrieren werden. „5-4-3-2-1 – Start“ und los geht es mit der Bauphase in der Kategorie „RoboMission“, in der unsere beiden Teams Anton 1 der Altersklasse „Junior“ und Anton 2 der Altersklasse „Elementary“ am Start waren. Für Jana W., Franka B. und Jonas G. (EF) sowie Sebastian T., Jannik H. und Paul G. (Jahrgangsstufen 6 bzw. 7) gilt es zuerst, den zuvor in den AG-Stunden entwickelten individuellen Roboter aus Lego-Mindstorms-Kleinteilen wieder komplett neu aufzubauen, um zu zeigen, dass sie ihre Hardware in- und auswendig kennen.