Genetik-Praktikum an der WWU

Genetik-Praktikum der Q2

Theorie ist das eine, Praxis das andere! Nachdem in der Q1 das Halbjahresthema Genetik behandelt worden war konnte der Biologie-LK der Q2 nun das Erlernte in Praxis wiederholen und dazu eine Menge Laborerfahrung sammeln. Fruchtfliegen und Tomaten waren die biologische Grundlage, aus der der Bio-Kurs DNA extrahiert hat.

Die DNA wurde dann gereinigt, mit der Polymerase-Kettenreaktion vervielfältigt und schließlich in einer Gelelektrophorese aufgetrennt. Und siehe da: Im Ergebnis sieht man klar, dass Fliegen tatsächlich andere Gene haben als Tomaten! Dazu wurden Mikroliter DNA-Lösung pipettiert, in Eppendorf-Reaktionsgefäßen gekühlt, es wurde zentrifugiert und mit Fingerspitzengefühl überschichtet – das ganze molekularbiologische Programm kam zum Einsatz. Und: Der Kurs konnte eine Frage beantworten, die seit Wochen bei anderen Kursen ins Leere lief!

Das Praktikum wurde vom Institut für Neuro- und Verhaltensbiologie im Rahmen eines Sonderforschungsbereiches angeboten und die Betreuer aus dem Labor von Professor Klämbt waren sehr zufrieden mit dem Vorwissen, der Motivation, und der Teamarbeit unserer Schülerinnen und Schüler.

Genetik-Praktikum der Q2