Erste Xmas-Reunion am Anton: Wiedersehen vor Weihnachten

 
Erste Xmas-Reunion am Anton: Wiedersehen vor Weihnachten

Im Rahmen der Studien- und Berufsorientierung lud das Anton in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung des Kreises Coesfeld am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien Ehemalige ein, um den jetzigen Q1ern von ihrem Werdegang nach dem Abitur zu berichten. Schon in der Vorbereitung staunten die Koordinator_innen Anne Rollnik und Ingo Gerling über die Vielfältigkeit der unterschiedlichen Studien-und Berufswahlentscheidungen und vor allem über das bisher schon Erreichte und Erlebte der Ehemaligen. „Die Einladung sprach sich wohl herum und so erreichten uns in der Vorbereitung zahlreiche Mails von Ehemaligen, die auch gerne an der Veranstaltung teilnehmen wollten, um mal wieder an das Anton zu kommen“, berichtet Anne Rollnik.

Von den vielfältigen Erfahrungen der Ehemaligen konnten dann die jetzigen Oberstufenschüler_innen in der Q1 profitieren und so erzählten die Ehemaligen in kleinen  Gesprächsrunden über ihren Werdegang nach dem Abitur und beantworteten etliche Fragen, die sich die angehenden Abiturient_innen bei ihrer Berufswahlentscheidung stellen:

Ist der Aufnahmetest bei der Polizei wirklich so schwierig?
Muss ich eine sehr gute Note in Kunst haben, um erfolgreich Architektur studieren zu können?
Wie komme ich an einen Medizinstudienplatz, auch wenn meine Abiturnote nicht 1,0 ist?

Die Schüler_innen fanden es „sinnvoll und motivierend, mal mit Menschen zu reden, die von der gleichen Schule kommen und die gerade das machen, wofür man sich auch interessiert“. So teilten auch die Ehemaligen den Eindruck, dass „alle froh waren, über den Input“, den sie geben konnten.

Insgesamt war es eine gelungene Veranstaltung, die im nächsten Jahr gerne wiederholt wird. Die Ehemaligen haben schon angekündigt, dass sie das Anton wieder besuchen möchten.