Sprinten, Schnorcheln, Schwitzen - Hier ist Bewegung drin

Geschrieben von Julian J., Svenja M., Franziska H.

Jeder Tag der Projektwoche steht für eine neue Art von Sport. Dieses Konzept von Herrn Heiermann, Frau Drees und Herrn Gerling kam bei allen Teilnehmern sehr gut an. Das Projekt „Das Anton bewegt sich!- Zu Land, zu Wasser und in der Luft“ wurde größtenteils von Jungen gewählt. Am Montag stand Parcours an. Verschiedenste Turngeräte dienten als Hindernis, welches zu überwinden war. Dabei waren unter anderem der „Tic-Tac“, bei dem man mit Hilfe eines Kasten an der Wand entlang laufen muss, Präzisionssprung auf eine niedrige Reckstange, und ein Sprung an eine Sprossenwand. „Das Projekt ist gut, abwechslungsreich und meiner Meinung nach das beste Projekt. Am coolsten fand ich den Parcours, da wir den noch nicht im Unterricht hatten“, so Leon H.

Der zweite Tag fand nicht in der Sporthalle unserer Schule statt, sondern im Klutensee-Bad in Lüdinghausen. Jeder Schüler bekam eine Taucherbrille, Schnorchel und Flossen. Doch bevor es ins Wasser ging musste erst eine Taucheinführung absolviert werden, um den richtigen Umgang mit den Utensilien zu erlernen. Es wurde Unterwasserrugby und Wasserball gespielt.

Am Mittwoch, den letzten Tag der Projektwoche, fand wieder alles in der Sporthalle statt. An diesem Tag standen Mannschaftsspiele an. Die insgesamt vier Teams spielten One-Touch-Fußball. Jeder darf den Ball nur einmal berühren, egal mit welchem Körperteil. Nur Fangen und Festhalten ist verboten. Auf dem Tagesprogramm stehen auch noch Football, Rugby und Frisbee im Freien.

Jan B. meint dazu: „Mit gefällt es hier sehr gut und es ist lustig, macht Spaß und ist abwechslungsreich.“

 

St.-Antonius-Gymnasium - Klosterstr. 22 - 59348 Lüdinghausen - Telefon: 02591-23060