MINT-EC-Akademie: Regenerative Energien

Geschrieben von Justus D.

Justus D. in FreibergVom 12.06.17 bis zum 15.06.17 habe ich mit 18 weiteren Schülern an einer MINT-EC-Akademie mit dem Themenbereich Regenerative Energien in Freiberg (Sachsen) teilgenommen. Wir haben uns dort intensiv mit der Wind- und Wasserkraft auseinandergesetzt.

Nachdem wir alle um 12.30 Uhr an der Unterkunft angekommen waren, wurden wir den Zimmern zugeteilt. Anschließend ging es zu der Julius-Weisbach-Bau-Universität. Dort besprachen wir den Ablauf der folgenden Tage und begannen anschließend mit jeweils einer Vorlesung zur Wind- und Wasserkraft, die von zwei Professoren gehalten wurden.

Am nächsten Tag führten wir zwei Praktika zur Effektivität der Pelton-Turbine (Wasserkraft) und des Windrades durch. Wir variierten dabei den Widerstand, die Einstellwinkel der Rotorblätter und die Anzahl der Rotorblätter. Nachmittags machten wir dann eine Exkursion zu einem Werk, das einige Jahre für die Energieerzeugung durch Wasserkraft gedient hat.  

Am Mittwoch fanden zwei weitere Exkursionen statt. Wir fuhren zur Wasserkrafttalsperre Kriebstein und zum Industriemuseum in Chemnitz.

Am letzten Tag wurden noch zwei Vorlesungen gehalten, wobei wir dazu angeregt wurden unsere Meinungen zu den folgenden Themen (Unterschiede zwischen fossilen und regenerativen Energiequellen – zentral vs. dezentral, Rahmenbedingungen für Regenerative Energien und die Netzstruktur Deutschlands) mit allen zu teilen und darüber zu diskutieren. In den letzten zwei Stunden der Akademie hatten wir Zeit, um den Professoren und Fachkräften, die in dem Bereich der Energieversorgung arbeiten, Fragen zum Thema zu stellen und bekamen  Ratschläge in Bezug auf das Studium.

Alles in einem hat die MINT-EC-Akademie meine Erwartungen ein wenig übertroffen, da sie sehr gut und interessant gestaltet war. Zudem konnte ich sehr schnell viel Wissen über das Thema Wind- und Wasserkraft erwerben. Außerdem hat es mir in Bezug auf die Wahl des Studiums durch die Gespräche mit den Professoren und Studenten sehr geholfen.

 

 

 

St.-Antonius-Gymnasium - Klosterstr. 22 - 59348 Lüdinghausen - Telefon: 02591-23060