Der Literaturkurs des St.-Antonius-Gymnasiums präsentiert Robert Swindells „Dash4Zoe“ in der Bearbeitung von Joachim Paech und Hans-Peter Müller

In einer Kneipe trifft Zoe, die verwöhnte Tochter reicher Eltern, auf Dash, einen Jungen, der auf der falschen Seite der Gesellschaft geboren ist. Denn in der Zukunft ist unsere Welt nicht mehr für alle gleich: Die Armen leben in streng abgesicherten Vierteln, damit die Reichen vor ihnen geschützt sind. Den Schutz übernimmt die allmächtige, aber unsichtbare Geheimpolizei.

Im Schuljahr 2016 wurde vom Literaturkurs "Die sanfte Guillotine" aufgeführt!

 

Am 29.05.2015 und am 02.06.2015 wurde das Stück „ Alice im Anderland“ von dem Literaturkurs der Q1 unter der Leitung von Juliane Dittmann aufgeführt.

Nach ungefähr einem Jahr Vorbereitungszeit war der große Tag gekommen. Im Vorfeld der Aufführung wurden durch intensive Beschäftigung mit dem Stück erste Verständnisprobleme auf Grund der Komplexität des Themas beseitigt. Im Anschluss hatten sich die Schüler und Schülerinnen in verschiedenen Gruppen um Kostüme, Technik, Bühnenbild und Organisation gekümmert, um das Stück möglichst authentisch aufführen zu können.

 

Wieder einmal ist es soweit! Ein Jahr voller Vorbereitungen, Proben und Gestaltungen der Bühne ist vorbei und nun steigt allmählich die Aufregung. Die Schüler des Literaturkurses der Q1 des St. Antonius-Gymnasiums führen unter der Leitung von Frau Dittmann das Theaterstück „Alice im Anderland“ auf.

In Anlehnung an den bekannten Roman „Alice im  Wunderland“ von Lewis Caroll wurde das Stück von dem Autor Stefan Altherr geschrieben und von den Schülern noch etwas umgestaltet. Anders als man vermutet, spielen sich die Szenen nicht im Wunderland ab, sondern in einer Psychiatrie, in der Patienten mit unterschiedlichen Krankheitsbildern und Schicksalen behandelt werden. Die Hauptrolle spielt das Mädchen Alice, die mit ihrer Schizophrenie die ganze Klinik auf den Kopf stellt. Die Spannung ist vorprogrammiert, denn das Ende ist nicht so, wie man es vermutet. Aber mehr wollen wir an dieser Stelle natürlich nicht verraten.

 

Der Literaturkurs von Frau Dittmann beendete sein plangemäß einjähriges Bestehen in der Q1 mit zwei temperamentvollen Aufführungen des Theaterstücks „Freitag, der 13.“. Begrüßt und liebevoll umsorgt von den kessen Stewardessen (Hannah Niehus, Leonie Köster und Aurelia Aß) konnte der Flug in die Ferien oder zum Businessdate unter der Fahne des fernab vom nüchternen Piloten Julian Merten beginnen, ein Flug, der so viele humorvolle Unwägsamkeiten für das Publikum bereit hielt, dass man aus dem Lachen kaum herauskam. Den Mitgliedern des Theaterensembles war anzumerken, wie lustvoll sie ihre Rollen als schneidiger Kriegsveteran („Opa“ Ole Wachsmann), „Tussi“ (Sophie Kettel), „Leserin“ (Floriane Drerup) oder „Tourist“ (Kimberly Schäperklaus) angenommen hatten.

 

Der Vorverkauf für die Karten für die Aufführung des Literaturkurses hat begonnen:

Die Karten werden für 5 € in den Pausen im Foyer angeboten.

Zur Erinnerung: Die Premiere findet am 13. Juni 2014 in der Aula des St.Antonius Gymnasiums statt und die zweite Aufführung am 17. Juni. Beide Aufführungen beginnen um 19 Uhr.
Hier gehts zur Ankündigung des Literaturkurses.

 

Wer an einem Freitag, dem 13. eine Flugreise unternimmt, muss damit rechnen, dass der Flug nicht planmäßig verläuft. So geschieht es auch zehn Passagieren, die sich nach einer Notwasserung zusammen mit dem Piloten und drei Stewardessen fernab aller Zivilisation auf einer einsamen Insel im Pazifik wiederfinden. 

Notgedrungen muss man miteinander auskommen und das Überleben organisieren, auch wenn hier recht unterschiedliche Charaktere zusammengefunden haben. Als dann noch eine Gruppe Abenteuerurlauber auftaucht und Eingeborene gesichtet werden, beginnt die Lage dramatisch zu werden...

Der Literaturkurs der Q1 führt auf!

 

Wir, der Literatur-Kurs der Q1, haben uns zum Tag der offenen Tür verschiedene Themen und Spiele überlegt, bei denen die Viertklässler einen ersten Einblick vom Fach Literatur bekommen.

Es gibt vier Gruppen, die sich etwas überlegt haben.

Die erste Gruppe ist die Gruppe „Mitmachspiele“. Sie hat Spiele vorbereitet, bei denen die Kinder locker werden sollen, lernen zu improvisieren und sich trauen mitzumachen.

Gruppe zwei hat ein Schattentheater mit bekannten Figuren aus Märchen, Filmen und Büchern entwickelt. Die Kinder können dabei selbst entscheiden, wie die Handlung weitergehen soll.

Die nächste Gruppe hat das Theaterstück „Die Rechenaufgabe“ in eine moderne und lustige Version der „Geissens“ umgeschrieben.

Die letzte Gruppe hat die kompletten Vorbereitungen mit der Kamera begleitet und einen kurzen Trailer erstellt.

Trailer zur Literatur-Arbeit

 

St.-Antonius-Gymnasium - Klosterstr. 22 - 59348 Lüdinghausen - Telefon: 02591-23060